Kosten

FAQ - Kosten
 

Welche Faktoren beeinflussen die Heizkosten?

Jedes Grad weniger spart rund 6 % Energie. Durch häufiges Lüften entweicht die Heizungswärme ins Freie. Die Heizung muss permanent neue Wärme liefern. Regler mit Raumaufschaltung erzielen eine höhere Regelgenauigkeit. Mit einem Regler, der mehrere Schaltzyklen bietet, kann die Heizung auf Sparbetrieb gestellt werden, während die Bewohner nicht zu Hause sind bzw. nachts, wenn diese schlafen. Von der Außentemperatur unabhängiger Heizungsbetrieb „produziert“ Vorlauftemperaturen, die nicht erforderlich sind. Die Verwendung einer Kennfeldpumpe spart elektrische Energie bei der Verteilung der Heizungswärme im Haus.

 

Welche Investitionen sind sinnvoll?

Modernisieren Sie Ihre Heizung und setzen Sie auf die umweltfreundliche und sparsame Brennwerttechnik. -->Optimieren Sie Ihre Gebäudehülle wärmetechnisch durch neue Fenster oder durch nachträgliches Dämmen der Fassade -->Nutzen Sie die Sonnenenergie für Ihren Warmwasserbedarf und zur Heizungsunterstützung -->Mehrmals täglich durchlüften, ca. 5 Minuten, statt Fenster ständig gekippt lassen -->Welche Maßnahmen den größten Nutzen bringen, hängt vom Einzelfall ab. Energetisch sinnvoll ist eine Kombination aller Möglichkeiten. Sprechen Sie mit Ihrem Schornsteinfeger.

 

Welche Faktoren beeinflussen die Warmwasserkosten?

Speicherlösung: Das warme Wasser wird im Speicher bevorratet, auch wenn momentan kein Warmwasser benötigt wird. Dabei entstehen Bereitschaftsverluste durch Abgabe von Wärme an die Umgebung. Durchlaufverfahren: Weil es keinen Warmwasservorrat gibt, entstehen auch keine Bereitschaftsverluste. Energie wird nur dann verbraucht, wenn auch Warmwasser gezapft wird. Mit Zirkulationsanschluß: Das warme Wasser zirkuliert permanent im Warmwassersystem. Für den Betrieb der Pumpe wird elektrische Energie benötigt. Zudem entstehen Bereitschaftsverluste durch die Abgabe von Wärme an die Umgebung. Ohne Zirkulationsanschluß: Erfolgt keine Zirkulation, spart dies Pumpenenergie, ausserdem sinken dadurch die Bereitschaftsverluste. Warmwasserbereitung im Brennwertbetrieb: Brennwertgeräte in Kombination mit Warmwasserspeichern in Schichtladetechnologie haben einen geringeren Energiebedarf, da die Warmwasserbereitung im effizienten Brennwertbereich stattfinden kann. Regelung entsprechend der Lebensgewohnheiten: Abschaltung der Warmwasserbereitung / Warmwasserzirkulation während der Abwesenheitszeiten am Tag und in der Nacht.